Gastgeberin

Tahira

 
Die Gastgeberin Tahira ist aus den Kursen im Orientalischen Tanz vom Turnverein Eitorf hervorgekommen und trainiert seit 2011 unter der Leitung von Irina und seit 2016 in Irina´s eigenem Tanzstudio „TanzFit“ Eitorf.
Z.z. setzt sich Tahira aus 7 Teilnehmerinnen des fortgeschrittenen Kurses zusammen, die gerne Auftrittserfahrungen innerhalb einer Gruppe sammeln möchten.
Bereits zum vierten Mal organisiert Tahira den „Orient-Cocktail“ im Theater Eitorf und freut sich auch dieses Jahr auf viele tolle Künstler und zahlreiche Gäste.

sowie Mitorganisatorin

Asja

 
Asja ist die langjährige Gruppe von Irina, die sie seit Beginn ihrer Lehrtätigkeit in Hachenburg trainiert. Die Gruppe besteht aus hochmotivierten Tänzerinnen, die seit vielen Jahren den Tanz mit Leidenschaft, Frauenpower und Lebensfreude vereinen, über eine solide Auftritts- und Bühnenerfahrung verfügen und oft als Gruppe sowie einzeln tänzerisch unterwegs sind.
Auch diesen „Orient-Cocktail“ organisiert Asja aktiv mit und präsentiert sich mit mehreren Gruppentänzen sowie Solis.

und

Saleha
 
Saleha ist eine (weitere) Gruppe aus Hachenburg, die ebenso von Irina trainiert wird. Sie besteht aus den Frauen unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlichen Tanzerfahrungen. Zusammen bilden diese eine harmonische Gruppe, die wöchentlich ihrem großen Hobby - Orientalischer Tanz - leidenschaftlich nachgeht.

Gasttänzer/innen und Gastgruppen

Soner Faion

 
Als Sohn einer türkischen Einwandererfamilie befasste sich Soner, schon seit seiner frühen Kindheit mit dem orientalischen Tanz.
Durch zahlreiche Workshops bei nationalen- wie auch internationalen Dozenten hat er sein Wissen stetig vertieft. Zu seinen besonderen Interessen zählen der Tanz mit Schleier, Doppelschleier, Zimbeln und den Isis-Wings.
Er tanzt mit viel Anmut und Eleganz gepaart mit männlicher Power. Sein dynamischer und temperamentvoller Tanzstil begeistert das Publikum.
Soner ist nicht nur ein begnadeter und leidenschaftlicher Tänzer, sondern auch ein sehr beliebter und detailverliebter Dozent, der Wert auf Perfektion legt.

Sandra Jasmin

Sandra Jasmin verfügt über eine umfangreiche Ausbildung in Orientalischem und Indischem Tanz (klassisch, modern und experimentell). Seit 2006 lernt sie Bharata Natyam (Klassischen Indischen Tanz) und studierte ein Jahr lang Tanz in Kalakshetra in Chennai (Indien). Ihre wichtigsten Lehrer sind Madhavi Mandira (Köln), K.P. Chandra Sekaran, Vanishree Ravishankar und P. T. Narendran (Indien). Als Mitglied verschiedener Ensembles sowie Solo tanzt sie bei zahlreichen Events und Shows in Deutschland und Indien. Außerdem gibt Sandra Jasmin Unterricht und leitet Workshops zu verschiedenen indischen Tanzstilen. Besonders wichtig sind ihr die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern und Livemusikern sowie die zeitgenössische Umsetzung von Indischem Tanz. Mehr Informationen: www.Sandra-Jasmin-Tanz

Joie de vivre

Joie de vivre ist ein Ensemble von 4 Tänzerinnen aus Siegerland.
Verena, Karla, Selina und Irena tanzten seit über 12 Jahren zusammen in einer orientalischen Tanzgruppe, bevor Sie vor 4 Jahren ihr eigenes Ensemble unter gemeinsamer Leitung gründeten. Der Ursprung liegt zwar im Orientalischen, aber ihre Leidenschaft gehört den Zigeunertänzen, und mit den spanischen Rhytmen und Tanzstilen haben Sie neue Wege gefunden, ihre Kreativität und Lebensfreude zum Ausdruck zu bringen. Der gewählte Name "Joie de vivre" steht sinnbildlich für Ihre Freude am Leben und Ihre Freude am Tanzen.

 
Benat Kom Ombo
 
Das Tribal-Ensemble Benat Kom Ombo hat auf dem Gebiet „Gypsy-Tribal“ Pionierarbeit geleistet. Traditionelle Gypsy-Elemente wie z.B. Tamburin und Rockeinsatz wurden für diesen Tanz mit dem klassischen Tribal-Style-Repertoire verschmolzen, die Figuren teilweise entsprechend neu kreiert,
Elemente aus dem Flamenco raffiniert eingeflochten.
So entstand eine völlig neue Variante des Tribal-Style-Dance, die sich dank der Kreativität der Gruppe und ihrer Leiterin Dunyazade ständig weiterentwickelt.
Auch die prächtigen Kostüme wurden in schöpferischer Teamarbeit fantasievoll und eigenhändig gestaltet, wobei vor allem der Kopfschmuck an die farbenfrohen Kostüme der Balkanregionen erinnert.
Gypsy Tribal ist die große Leidenschaft der Tänzerinnen von BKO und wurde zu ihrem Markenzeichen.Temperament, Leidenschaft, Ausstrahlung und Farbenpracht machen die Gruppe zu einem Augenschmaus.
Der Tribal-Stamm BKO wurde im Jahre 2000 durch die Leiterin Dunyazade ins Leben gerufen und tanzt sich seitdem als Publikumsmagnet quer über die Bühnen Deutschlands.

 
Ophelia
 
Ophelia ist kein Künstlername, sie heißt wirklich so... Ihren heutigen Tanz-Stil hat Ophelia durch verschiedene namhafte Dozenten entwickelt und ist über den Orientalischen Tanz zum persischen Tanz gekommen.
Mittlerweile gibt sie seit 15 Jahren nun selbst ihr Wissen in Düsseldorf mit Spaß und Freude weiter.

Al Sahira
 
Tanzgruppe Al Sahira kommt aus Düsseldorf. Einige haben als Anfänger bei Ophelia, ihrer Gruppenleiterin, angefangen und sind zusammen mit einigen neu dazu gestoßenen, zu einer harmonischen Gruppe gereift.

 
Azizam
 
Azizam, übersetzt "mein Liebling", ist eine weitere Tanzgruppe von Ophelia.
Diese persische Tanzgruppe entstand aus einem persischen Tanzprojekt. Alle waren sich sofort einig, dass diese wunderschönen Tänze anderen vorgeführt werden sollen, schon alleine weil diese Tanzkunst sehr viel Spaß macht und ein schönes miteinander Tanzen ist.
Die persische Tanzkunst mit der kokettierenden Art, fließenden Bewegungen, ausdrucksstarken Hand- und Armbewegungen ist zum Liebling der Gruppe geworden. Mit viel Freude und Leidenschaft bringt Azizam den Zuschauern den persischen Tanz näher.
 

Sakura

 

Sakura – die Kirschblüte – steht für das Erwachen des Frühlings, für Schönheit, Aufbruch, Neuanfang, aber auch Vergänglichkeit. Sakura vereint in ihren Tänzen all das zu Fusionen besonderer Art. Sakura aus Bonn sind Pamela, Sarah und Liisa - ein Trio entstanden aus den Mandáras.
Neben klassischen Einflüssen ist der Stil Sakuras stark geprägt durch den International Tribal Style sowie durch die Durchmischung dieser orientalischen Stile mit anderen Tanzstilen, die für die experimentierfreudigen Tänzerinnen reizvoll sind.
Es tanzen für Sie beim Orient Cocktail 2020 Pamela und Liisa.

Fusionea

Mit ihren Wurzeln fest im klassischen ATS, aber scharf gewürzt mit Inspirationen aus Hip Hop, Tribal Fusion und verschiedensten weiteren tänzerischen Einflüssen, erfinden die Tänzerinnen aus Dillenburg immer wieder neue spannende Stücke.
"Wir machen uns die Welt wiede-wiede-wie sie uns gefällt!“ Bei Fusionea ist Pippi Langstrumpfs Motto Programm.
So darf man gespannt sein, denn eines ist sicher – es wird wieder so ganz anders und doch so typisch Fusionea sein!

Auch eine Jugendgruppe ist dabei

Volar

 

Die Gruppe Volar ist in Eitorf „Zuhause“ und besteht aus Jugendlichen zwischen 11 und 15 Jahren. Sie trainieren wöchentlich unter der Leitung von Anna Piehl und Alina Hoffstadt, die selber im Liegabetrieb der Tanzabteilung/Turnverein Eitorf aktiv sind. Beim Training werden Choreographien einstudieren, die in Richtung Jazz und Modern Dance gehen.

 
Moderation:
Jürgen Fellner  
 
 
Bewirtung:
Erkut Event  
 
 
Licht /Ton:
Dirk Zöllner  
 
 
Kamera:
Helmut Kalisch  
Ilja Frenzel  
 

Nach oben